Aufgaben und Funktionen der multimedialen Schulbibliothek

Die Bibliothek als Informations- und Wissenszentrum:

Unsere SchülerInnen sollen möglichst selbstständig die benötigten Informationen für  Referate, Präsentationen und Projekte während und außerhalb des Unterrichts erarbeiten lernen. Die Bibliothek soll auch Unterstützung für die Erstellung einer VWA bieten.

Die Bibliothek als Medienzentrum:

In unserer Bibliothek werden Bücher, Zeitschriften, CD-Roms und DVDs katalogisiert und den SchülerInnen und LehrerInnen zur Verfügung gestellt. Auch ein Internetanschluss ist selbstverständlich vorhanden.

Die Bibliothek als Unterrichtszentrum:

Zur Vorbereitung des Unterrichts, während des Unterrichts, als Vertiefung und Ergänzung zum Unterricht, Erarbeiten von Referaten, Präsentationen… während oder außerhalb des Unterrichts  – dazu notwendige „Infrastruktur“: Computerarbeitsplätze mit Internetanschluss, Beamer, Laptop, Leinwand, Kopierer.

Die Bibliothek als Lehrzentrum:

Zum Kennen lernen des Katalogisierungssystems, des Aufstellungs-systems, der Ausleihformalitäten, zum Erstellen von Referaten und Präsentationen, zur  Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Den SchülerInnen soll auch der kritische Umgang – vor allem mit den neuen Medien (Internet) – vermittelt werden. Weiters stellt die Bibliothek den idealen Ort zur Förderung der Lesemotivation dar.

 

Die Bibliothek als Lesezentrum:

Während und außerhalb des Unterrichts – entsprechende Umgebung und entsprechende Literatur wird vorausgesetzt.

 

Die Bibliothek als Kommunikationszentrum:

Entsprechende räumliche Gestaltung (Sitzecke, Couch…) lädt ein zum miteinander Reden, Diskutieren,…